Ruinen Langenthaler Hof (Pfalz)

Die Ruinen des verfallenen Dörfchens sind weder auf Wikipedia noch auf Google Maps als Suchbegriff verortet, das hebt sie vollends in den Bereich des Verwunschenen.

Ruinen Langenthaler Hof 3

Der Langentaler Hof existierte von 1740 bis 1853. Zu dieser Zeit siedelten ganze Dorfgemeinschaften aus der Pfalz nach Amerika um, vielleicht auch diese?

Den wenigen einschlägigen Websites zufolge befindet sich die Stelle an den Koordinaten (WGS 84):
N 49° 29.054′, E 7° 57.592′ (Grad, Dezimalminuten)
49.484240° 7.959870° (Dezimalgrad)
32U E 424663 N 5481808 (UTM)

Das klingt kompliziert. Wir parkten wieder bei der Burg Diemerstein in der Gegend von Enkenbach, Frankenstein und Hochspeyer, wie letztes Jahr und nahmen grundsätzlich den gleichen Weg, gingen halt einfach weiter:

https://blaetterfluggedankenschnuppendotcom.wordpress.com/2016/05/28/burg-diemerstein-im-pfaelzerwald-wanderwald/, https://blaetterfluggedankenschnuppendotcom.wordpress.com/2016/05/29/pfaelzer-urwald-hinter-burg-diemerstein-teil-2/.

Allerdings hatten diesmal keinen Regen, sondern schöne Sonne. Teich, Tälchen und Bäume sahen heiter aus.

Der nächste Stopp war beim Siebenbrunnen.

Ruinen Langenthaler Hof -Siebenbrunnen 1

Auf dem Rückweg pausierten wir wieder an der Quelle, dessen Wasser man gut trinken kann (jedenfalls ist es lecker und es war kein Schild dran). Sie ist weniger als einen Kilometer vom Parkplatz entfernt.

Diesmal waren wir etwa sechs Stunden unterwegs, mit Pausen und Umwegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s