Von Winnweiler nach Höringen

Endlich mal wieder schönes Sonnenwetter. Zeit für einen Spaziergang.

Das sind die Felder um Winnweiler (das Blaue ist der dazugehörige Himmel).

Und der dazugehörige Wald (also, am Himmel war ein Raubvogel, aber der war wohl zu weit weg).

Hier die Aussicht von Streuobstwiesen auf Leithof, Potzbach, Lohnfeld, den oberen Teil von Sembach und ein bisschen Rohrbach-Wattenberg (wo ich mir damals nach 25-jähriger Lesepause mein erstes neues PERRY RHODAN-Heft kaufte)…

Und dann geht’s durch den Wald zurück.

winnweiler-horingen-feb-2017-33

Advertisements

7 Comments

    1. Ihr habt sicher auch eine andere Art Regen als wir. Alles flach und so, und der Einfluss des Meeres ganz stark, oder?
      Ich erinnere mich an ein Erlebnis aus meiner Teenagerzeit, als wir Verwandte in Usedom besuchten, auf unglaublich flachem Land fuhren – nirgendwo Hügel (und damals wohnten wir in Bayern)- und plötzlich kreuzte von rechts nach links ein Schiff unsern Weg. Arrrg!
      Die Landschaft, die du in meinem Post zur Mehlinger Heide siehst, müsste der euren ähneln, oder bin ich ein gutes Stück Kilometer danebengeraten?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s