Michael Rossmann – Ruinen von Terra (DORGON 79)

Ein Roman über Alaska Saedelaeres Beziehung zur Barbarin Ydira und schreckliche Entdeckungen auf einer menschenleeren Erde.

1.

»Lass die Waffe fallen oder wir töten deine Kameraden, Alaska.«

General Fykkars Drohung war glaubhaft. Er würde meine Gefährten erschießen lassen. Vielleicht nicht alle auf einmal, sondern einen nach dem anderen. Doch schon die Mitschuld an einem einzigen Mord war zu viel.

Trotzdem zögerte ich. Wenn ich mich jetzt ergab, würde ich mich in die Gewalt eines skrupellosen Mörders begeben. Aber ich hatte wohl keine andere Wahl. Schließlich stand ich auf, warf die Waffe weg und hob meine Hände.

Fykkar landete vor mir. »Mensch, wie oft du auch vor mir flüchtest, ich werde dich immer wieder einfangen. Immer wieder!«

Ich wartete ab. Solange er seine Überlegenheit demonstrierte, waren wir wenigstens nicht in unmittelbarer Lebensgefahr.

»Ihr seid nichts weiter als ein Fehler der Evolution!« Verächtlich hob er die Waffe und forderte: »Auf die Knie mit dir, du Abschaum!«

Soweit ließ ich mich nicht demütigen. Ich blieb stehen und sah ihn an.

Fykkar summte wütend mit den Flügeln. »Du verdammter Flügelloser!« schrie er. Nun zielte er. Ich wusste, er würde schießen. Das war es also. Auf Terra geboren, auf Terra gestorben. Nicht einmal das Schlechteste. Bald würde die Spiralgalaxis zu sehen sein, die beim Tod des Trägers eines Zellaktivatorchips erschien. Ein historischer Augenblick! Ich fragte mich, wie die physikalischen Gegebenheiten dieses Mini-Universums sich auf das Bild der Galaxis auswirken würden.

Was wohl ein stärkerer Abgang wäre: Äußerlich unbeeindruckt auf den tödlichen Strahlschuss zu warten oder mich noch einmal in einem aussichtslosen Fluchtversuch zur Seite zu werfen?

Doch der Schuss kam nicht. Stattdessen sackte Fykkar zu Boden und streckte alle Gliedmaßen von sich.

Auch die Insektoiden, die meine Gefährten umstellt hatten, fielen zu Boden. Ich erkannte, was los war: Jemand setzte einen Paralysator ein. Der Schütze war sehr gut. Er traf ausschließlich Fykkars Soldaten und sparte die Mitglieder unserer Gruppe aus.

Dann sah ich die Space-Jet. Sie kam in der Luft vor uns zum Stehen. Ein Schott öffnete sich. Ein großer, weißhaariger Mann betrachtete mit versteinerter Miene die zerbombte Solare Residenz. Atlan fragte: »Hätte jemand die Freundlichkeit, mir zu sagen, was zum Teufel auf Terra passiert ist?«

DORGON ist eine Fanserie aus der Perry-Rhodan-Welt.

Kostenloser Download des Romans: http://www.dorgon.net/quarterium/heft-079/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s