Eiswoog, Stumpfwaldbahn (2017)

Die kleine Bahnstrecke sieht aus wie Spielzeug, funktioniert aber wirklich. 1980 begann man mit dem Aufbau der Museumsfeldbahn, die heute zwischen dem am Parkplatz unterhalb des Eiswoogs – eines Stausees mit ebenfalls kleinen Leihbooten – errichteten Fachwerkbau und Ramsen pendelt, jedenfalls vom 1. Mai bis 3. Oktober.

Einzelheiten zu Bauphasen und Betrieb der kleinen Bahn kann man dem  Wikipedia-Eintrag zur Stumpfwaldbahn entnehmen. 

Als wir den Spaziergang machten, auf dem diese Fotos entstanden, wurden gerade die Gleise gereinigt, was heißt, dass ein gesprächiger älterer Herr mit einer an Ghostbuster gemahnenen Laubpustekanone den ohne Anstieg vom Parkplatz wegführenden Weg freiräumte, in den die Schienen eingelassen sind.

In den Wäldern um den Eiswoog kann man überhaupt sehr gut spazierengehen. Ein bisschen den Berg hoch, und schon fühlt man sich wie im Gebirge. Wobei wie immer im Pfälzerwald gilt: Jede harmlose Abzweigung, die man nicht kennt, kann in ganz, ganz weite Schleifen führen. Ein Wanderführer erzählte von Mitgliedern seiner Gruppe, die er wirklich erst nach Stunden wiederfand, und das in einem Gebiet, wo eigentlich schon überall Weiler (Dörfer) sind und durch das eine Landstraße führt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s