DORGON 100

Die Fan-Serie aus dem PERRY RHODAN-Universum, die Teil von PROC ist (dem Betreiber der Perrypedia), gibt es seit bald zwei Jahrzehnten. In den letzten anderthalb Jahren haben Nils Hirseland, René Spreer und ich sehr viel vom alten Textbestand überarbeitet und in einer Special Edition auf der DORGON-Website https://www.dorgon.net/ neu veröffentlicht. 2017 konnten wir auch die Taschenbücher 7 und 8 herausbringen, die man über die PRFZ beziehen kann. Die Online-Veröffentlichungen sind allerdings viel, viel weiter.

Nach dem Abschluss des Quarterium-Zyklus legten wir eine Pause ein. Der Folgezyklus wurde – wird – wesentlich gründlicher gestrafft, Teile auch neu geschrieben. Band 100 hat Überlänge. Er leitet eine völlig neue Entwicklung ein:

Die Weltrauminsel Rideryon

Ein riesiges kosmisches Objekt taucht auf, das Resif-Sidera … mit den Entropen, Nistant, Piraten, Hexen und jeder Menge ungewöhnlicher Gestalten. Roi Danton ist einer der Galaktiker, die sich mit ihnen herumschlagen. Wie es DORGON entspricht, kann er sich weitaus piratenhafter verhalten als anderswo. Natürlich sind auch die Alysker dabei, und auch DORGON hat Anteile uralter, kosmischer Geschichten.

DORGON 100 bestand ursprünglich aus drei oder vier Einzelromanen, verfasst von Nils und Jens Hirseland und Roman Schleifer.

Hier der Prolog und der Beginn des ersten Kapitels.

Prolog

Einst sprach Nistant: »Es gibt kein Grab, welches meinen Körper auf ewig hält.«

Seine Worte zeugten von Weisheit und Wahrheit.

Verraten und ermordet von der trügerischen Hexe, die er liebte, entschwand der Geist des großen Nistant in die Ewigkeit des Kosmos. Seine Schatten verschleppten die Feinde und sperrten sie in Gefängnisse – um zu verhindern, dass sie sich wieder vereinen können, damit Nistant wieder aufersteht.

Sehnsüchtig erwarten wir seine Rückkehr. Seit Äonen von Chroms leben wir im Gedenken an unseren Schöpfer. Das Rideryon, das uns trägt, streift durch den Weltenraum, zieht von Galaxis zu Galaxis, um Leben zu bringen und Leben aufzunehmen, um zu wachsen und zu gedeihen, so wie Nistant es plante. So wie höhere Mächte es für ihn vorsahen.

So durchdringt unser Gebet die Weiten des Weltraums: Möge unser Herrscher Nistant aus dem kosmischen Gefängnis befreit werden, möge er zum neganen Berg der Apokalypse aufbrechen können, möge er zum Berg der Schöpfung gelangen, möge Nistant in den Bruderkampf einschreiten, seine Feinde zerstören, auf dass er die vor Jahrmillionen Chroms geäußerte Prophezeiung erfüllen kann vor dem kosmischen Gericht.

Alysk

Hell funkelten die Sterne am Firmament des eiskalten Planeten Alysk. Klirrende Kälte hielt zu dieser Jahreszeit jedes Lebewesen außerhalb der silbernen Stadt der Alysker in den Klauen. Innerhalb der geschützten Mauern hatten die Wesen es warm. Trotzdem fühlte sich nicht jeder von ihnen sicher.

Eine bunte Gruppe ganz unterschiedlicher Lebewesen saß im Inhaftierungstrakt des alyskischen Sicherheitsdienstes und wartete auf ihr Ende.

Der eine schien ungeduldig.

»Wie spät ist es?«, fragte der rundliche, schwarz-weiß gefiederte Somer mit dem auffälligen gelben Schnabel in die Runde.

Keiner antwortete. Ler’Ok’Poldm – Leopold, so sein terranischer Spitzname, sträubte die Federn. Ihn nervte es, ignoriert zu werden. Selbst wenn sie in einem kalten, klammen Gefängnis auf einem ihnen völlig unbekannten Planeten in einer fremden Galaxis gefangen waren, Höflichkeit musste sein. Der Somer starrte seine Zellengenossen einen nach dem anderen herausfordernd an.

Icho Tolot, der mächtige Haluter, saß wie ein massiver Berg in der Ecke. Der drei Meter fünfzig große Koloss mit den vier Armen und zwei stämmigen Säulenbeinen wirkte selbst in dieser Pose gefährlich. Seine drei roten Augen in dem schwarzhäutigen, halbkugelförmigen Kopf blickten ins Leere. Leopold empfand Ehrfurcht vor dem Giganten, der schon seit Jahrtausenden ein Gefährte des legendären Perry Rhodan war.

Viel Spaß beim Lesen!

Alexandra Trinley (die den Lektoratsjob hat)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s