In Kreisen um Mölschbach herum

Der Tag begann prima: Warm, sonnig und immer noch Ferien. Da mir der letzte MADDRAX von Lucy Guth ausgezeichnet gefiel, nahm ich den Nachfolger mit raus und auch den aktuellen Perry Rhodan, „Die Eiris-Kehre“ von Leo Lukas, im angenehmen Bewusstsein, tatsächlich grad mal beim aktuellen Roman angekommen zu sein. Auch hier gefielen mir die vorhergehenden Bände ausgezeichnet und da sich im Verlagsforum im Thread um diesen Roman eine sehr interessante Diskussion mit einem der Expokraten, Wim Vandemaan, ergeben hatte, war ich auch hier guter Dinge.

Darüber hinaus nahm ich die erste Lektüre meines LK D, den „Taugenichts“ von Eichendorff, und dazu die „Romantik“ vom Rüdiger Safranski mit raus in der frohen Erwartung eines gemütlichen Lesetages.

Dann kam mein Mann und schlug vor, spazierenzugehen. Auch gut. Wir wollten nach Dahn, das ist total schön, doch weil in der Pfalz die Wege so sind, wie sie nun mal sind (und keiner sich mehr über die Wirren der Jenzeitigen Lande beschweren würde, wäre bekannt, dass der andere Expokrat Pfälzer ist und Pfälzer nun mal ihre Wege, nun ja, auf ganz bestimmte Art anlegen, egal wie, doch niemals nie auf der Linie von A nach B, NIE!) machten wir mit wunderschönen Waldstraßen Bekanntschaft, die immer wieder richtig hoch rauf führten, denn der Pfälzer Wald kann jederzeit so tun, als sei er ein Gebirge.

Als wir nach einer langen Reihe bewunderswerter Ausblicke an der Kreuzung rauskamen, an der wir 20 km vorher in die andere Richtung abgebogen waren, sagte ich meinem Mann, mir sei das jetzt völlig egal mit Dahn und er soll irgendwo anhalten. Die nächste ansprechende Abzweigung führte an einen Parkplatz, von dem man aus einen verwilderten Urwald zu betreten schien.

Doch auch das kennen wir von der Pfalz: Man denkt, man sei verloren irgendwo fern und hinter der nächsten Biegung steht eine Ortschaft. Das ist hier immer so und diesmal war es Mölschbach, ein Stadtteil von Kaiserslautern. Schöne Gegend! 

Mörschbach Farn

Mölschbach Urwald

Mölschbach Urwald 3

Mölschbach Urwald 2

Mölschbach Baum

Mölschbach Pferde

Mölschbach drei Birken

Mörschbach Rastplatz

Mölschbach Wegstein

Mölschbach evangelische Kirche

Mörschbach Steinbrocken im Wald

Mörschbach Blumen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s