Bavaria Filmstudios (München)

Dieses Steuerpult steht in den Bavaria-Filmstudios in München. Die besuchten wir ebenfalls auf der Klassenfahrt. Wir waren früh da, weil der Busfahrer sich unserer Gruppe anschloss, was uns natürlich den Standortvorteil Bus brachte und bekamen die allererste Führung, eine halbe Stunde vor unserer Buchung. Das war nett. Zwei andere Klassen waren da, so dass es eine reine Schülerführung wurde.

Bavaria Filmstudios 1 Eingang Filmstadt

Ohne Führung darf man auch nicht rein, weil auf dem wie ausgestorben wirkenden Gelände ständig gedreht wird. Wir durften auch nur in ein Studio, in dem gerade eine Dauerwerbesendung gedreht wurde. Wobei der Hinweis, dass diese Leute sich unheimlich konzentrieren müssen, weil alles live ist und sie sich keinen Patzer erlauben dürfen, schon interessant war. Allzu lange zuschauen konnte man aber nicht. Keine Ahnung, wer sich so was zuhause freiwillig einschaltet.

Die nächste Station war das 4-D-Kino, zu dem ich keine Fotos habe. Das war eine niedliche kleine Fahrt mit Zeichentrickcowboys auf einer riesigen Holzachterbahn in einer Miene inklusive bösem Räuber und Explosion. Man bekam halt bisschen Wasser ab und es wackelte, wenn die Bank explodierte.

Die Führung war schon gut gemacht, allerdings waren wir am Vorabend in den Münchener Kammerspielen gewesen, in Elfriede Jellikeks WUT, das ebenfalls mit visuellen Effekten, Wirklichkeitsdurchbrechung und der Spiegelung von Bühne und Zuschauerraum arbeitet – und als der nette Filmstadtführer von Illusion usw. sprach, konnte ich zumindest nicht umhin, seine Präsenz und sein Angebot mit dem der Schauspieler der Münchner Kammerspiele zu vergleichen. Und mit denen verglichen wirkte die Filmstadt kläglich.

Wobei es natürlich schon sagenhaft ist, wie aus diesen paar Dingen, die als Kulissen zum Teil in den Räumen stand, in denen die Filme auch gedreht wurden, die dichte Filmatmosphäre entsteht. Kaum vorstellbar. Zum Beispiel „Das Boot“: Wir zwängten uns gerade so durch und zu Fotographieren war mir der Innenraum zu eng. Die Schauspieler haben jedoch die gesamte Drehzeit, das waren wohl drei Monte, in diesem Metallgehäuse gelebt, wegen der klaustrophobischen Atmosphäre und um bleich genug zu sein.

Hier nur ein paar Fotos vom Modell, das für eine Außenaufnahme verwendet wurde, und von Torpedos.

Bavaria Filmstudios 17 Das Boot

Bavaria Filmstudios 15

Bavaria Filmstudios 16 Boot Vorplatz

Hier der Vorführraum, in dem wir eine Dokumentation über die Geschichte der Filmstudios sahen:

Bavaria Filmstudios 12 Vorführraum

Und die Außenansicht eines Studios, in dem, wenn ich mich recht entsinne, jeden Tag eine Folge von „Sturm der Liebe“ oder so gedreht wurde – ich habe keinen Fernsehanschluss und kenne das nicht.

Später kam wir jedoch in einen Aufnahmeraum mit der Hotelrezeption aus dem Film. Ein Schüler durfte die Aushilfe spielen, musste dazu den Text von einem Bildschirm ablesen und diese Szenen wurden dann in Echtzeit in Filmpassagen eingeblendet, so dass der Schüler was sagte, der eine Schauspieler im Film was sagte, der andere Schauspieler im Film was sagte und dann wieder der Schüler usw., so wie in der echten Produktion. Das war witzig und gab mir zugleich das gute Gefühl, nichts zu verpassen, wenn ich „Sturm der Liebe“ nicht kenne.

Bavaria Filmstudios 25 Außenansicht Studio

Auch die goldene Kutsche aus den Sissi-Filmen war da.

Bavaria Filmstudios 14 Sissi-Kutsche

Und die Dekoration zu „Wilde Kerle“, und zwar als Originalaufbau.

Bavaria Filmstudios 5 Wilde Kerle

Bavaria Filmstudios 6 Wilde Kerle

Bavaria Filmstudios 9 Wilde Kerle - Fahrzeuge

Bavaria Filmstudios 11 Wilde Kerle

Das Cockpit zu „Air Force One“ inklusive das eine zerschossene, das gefilmt wurde, als das Flugzeug im Film eben kaputt war. Im Kopf des Zuschauers wird der Rest des Raumes entsprechend ergänzt.

Bavaria Filmstudios 2 Air Force One

Bavaria Filmstudios 4 Air Force One

Die Wickingerstadt zu „Wickie“ wurde nach Abschluss der Dreharbeiten aufs Studiogelände gebracht. Hinzugezogene Experten lobten die Authentizität der Rekonstruktion, die Museumsqualität übertraf.

Bavaria Filmstudios 19 Wicki Boot

Bavaria Filmstudios 20 Wicki Drachenboot

Bavaria Filmstudios 21 Wicki-Dorf

Bavaria Filmstudios 22 Wicki-Dorf

Bavaria Filmstudios 24 Wicki-Dorf

An anderen Tagen kann man mehr an Studios besuchen. Wenn die eben frei sind. Unseren Aufenthalt beschloss das Bullyversum, ein Extragebäude außerhalb des eigentlichen Filmgeländes. Auch hier gab es ein 4-D-Kino und haufenweise Gegenstände.

Allerdings war das Ausmaß an Interesse geteilt: Manche waren begeistert, während Leute wie ich die verabredete halbe Stunde auf den Bänken draußen verbrachte. Bullyversum ist nicht so meins. Das Gesamtpaket an sich war allerdings schon interessant.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s